Ferienhaus buchen – diese 6 Fehler sollten Sie vermeiden!

Ferienhaus in Malfa, Italien

Sie haben Ihr Traumferienhaus oder Ihre Traumferienwohnung gebucht. Die Fotos im Internet sind beeindruckend. Die Ferienunterkunft ist fast vollständig ausgebucht, aber mit einer Vorauszahlung von über 70% wurde Ihnen die Buchung noch ermöglicht. Noch voller Vorfreude bei der Anreise kommt bei der Ankunft aber das böse Erwachen. Wir zeigen kurz auf, welche Fehler nicht passieren dürfen, damit die schönste Zeit des Jahres nicht zum Alptraum wird.

  1. Zu spät gebucht
    Wer sich früh umschaut, der hat die größte Auswahl. Faustregel: Je kleiner das freistehende Ferienhaus mit eigenem Pool, desto früher ist es ausgebucht. Das gilt vor allem, wenn Sie in der Hochsaison oder den Schulferienzeiten verreisen möchten. Viele zufriedene Urlauber buchen sofort bei Abreise wieder. Buchen Sie daher am besten bis spätestens Mai des Vorjahres.
  2. Ferienhaus mit versteckten Kosten
    Sie haben Ihre Anzahlung geleistet und kommen im Ferienhaus an. Dann die Überraschung: Extrakosten für Bettwäsche, Klimaanlage, Gas, Endreinigung oder einfach unbegründete Pauschalen. Achten Sie deshalb darauf, dass sie einen unterschriebenen Mietvertrag bekommen. Er sollte alle Posten auflisten und genau beschreiben, was davon im Mietpreis enthalten ist und welche Posten zusätzlich zu bezahlen sind. Alle Nebenkosten müssen aufgeschlüsselt sein und der Buchungszeitraum muss zweifelsfrei angegeben sein. Anzahlungen von 50% oder mehr sind unseriös, bezahlen Sie niemals den vollen Mietpreis im Voraus! Üblich sind 10%–30% des Mietpreises. Angaben zu Stornierungsbedingungen müssen ebenfalls im Mietvertrag enthalten sein.
  3. Keinen Ansprechpartner vor Ort
    Der Schlüssel unter der Fußmatte oder nur ein Zettel auf dem Tisch mit den nötigsten Hinweisen, was zu beachten ist. Das darf nicht passieren! „Wo genau steht sie Waschmaschine?“, „Wir haben leider etwas kaputt gemacht.“, „Mein Kind wurde krank, wo ist ein Arzt oder eine Apotheke?“, „Wir brauchen einen Kinderhochstuhl“… Im Urlaub kann es immer zu Fragen und Situationen kommen, in denen es hilfreich ist, eine Kontaktperson vor Ort zu haben. Im besten Fall den Eigentümer selbst. Der Eigentümer vor Ort kennt sich aus und Sie können davon profitieren. Fragen sie nach den schönsten Strandabschnitten, guten Restaurants und günstigen Pizzerien. Im übrigen bekommt der Eigentümer die Mieteinnahmen und ist auch deswegen besonders daran interessiert, dass sich seine Gäste wohl fühlen und sein Ferienhaus weiterempfohlen wird. Nutzen Sie sein Insiderwissen!
  4. Unterkunft mit schlechter Lage
    Urlauber, die Ihr Ferienhaus nur aus dem Internet kennen, gehen das Risiko ein, eine schlechte Lage gebucht zu haben. Das Ferienhaus ist an einer stark befahrenen Straße, in einem schattigen Tal oder in einem Gewerbegebiet mit Blick auf Schornsteine. Die Bilder der Unterkunft sollten auch den Ausblick aus den Fenstern oder von der Terrasse wiedergeben. Eine genaue Beschreibung der Unterkunft mit vielen Fotos schließt auf ein transparentes Internetangebot. Lassen Sie sich nicht von Bilder täuschen, sondern schauen sie die Bilder kritisch an. Bei der Buchungsbestätigung muss eine genaue Ortsangabe mit Koordinaten des Ferienhauses angegeben sein. Nur die Adresse/Koordinaten eines Treffpunktes sind nicht seriös, denn die genaue Lage des Ferienhauses bleibt im dunkeln.
  5. Ferienhaus ohne Privatsphäre
    Der Eigentümer hat ständig auf Ihrem Grundstück etwas zu suchen und zu erledigen. Es geht ein Weg an Ihrer Terrasse vorbei, der von vielen Leuten genutzt wird. Sie fühlen sich im Pool oder auf Ihrer Terrasse wie auf dem Präsentierteller. Außenaufnahmen aus vielen Perspektiven des Ferienhauses und des Grundstückes geben Ihnen die Sicherheit, das Ferienhaus zu buchen, bei dem auch Ihre Privatsphäre gewahrt bleibt. Achten Sie bei einem freistehenden Ferienhaus darauf, dass Ihnen der Pool zur alleinigen Nutzung zur Verfügung steht und fragen Sie lieber einmal mehr nach, sollte es nicht eindeutig aus der Beschreibung ersichtlich sein.
  6. Verschmutzte Ferienwohnung
    Dreckige Dusche, Schmutzreste der Vormieter in der Küche, Haare im Bett oder ein Pool voller Blätter und Algen. Der Alptraum für jeden Urlauber, denn mit mangelhafter Hygiene stellt sich ein Ekelgefühl ein, das im Gedächtnis bleibt und Sie an jeden Ort des Ferienhauses begleitet. Achten Sie deshalb bei den Fotos im Internet darauf, dass es genügend Bilder der Badezimmer und der Küche gibt. Hat der Anbieter die Fotos selbst gemacht und sind Sie unbearbeitet? Wenn es Unklarheiten gibt, fragen Sie einfach nach! Ziehen Sie nicht „blind“ in Ihre Ferienwohnung ein. Prüfen Sie erst einmal, ob alles so vorgefunden wird, wie es beschrieben wurde. Mängel müssen sofort bei Anreise dem Vermieter angezeigt werden, um Ihm die Möglichkeit zu geben, eventuelle Mängel sofort zu beseitigen. Bei dauerhaften Mängeln, die von der Beschreibung abweichen und nicht behoben werden: Fotos machen und auf einen Preisnachlass bestehen.

Mit Traumhaftes Italien keine Fehler machen! Unser Leistungsversprechen:

  • Alle Fotos sind selbst gemacht. Es sind 100% echte Fotos, es wurde nachträglich nichts weggenommen oder hinzugefügt. Daher gibt es bei unseren Fotos auch Ferienhäuser unter einem bewölkten Himmel, das ist authentisch.
  • Mietvertrag ohne versteckte Kosten, alles wird Punkt für Punkt aufgeschlüsselt und ein verlässlicher Endpreis angegeben. Die Anzahlung liegt in den meisten Fällen bei 20% des Mietpreises, aber nie über 30%.
  • Ein Ansprechpartner ist für Sie vor Ort. In den meisten Fällen der Eigentümer oder ein bevollmächtigter Hausverwalter. Wir haben ausschließlich Ferienunterkünfte, die von einheimischen Privateigentümern zur Verfügung gestellt werden. Ferienhäuser und Ferienwohnungen, die von Investorengruppen, Ketten oder ausländischen Eigentümern geführt werden, lehnen wir grundsätzlich ab. Solche Unterkünfte schaffen es nicht auf unsere Homepage.
  • Nicht nur bei der Auswahl des richtigen Ferienhauses, sondern auch bei der Buchung haben Sie bei uns einen persönlichen Ansprechpartner – das ist für uns selbstverständlich! Unsere Kunden können uns an jedem Tag der Woche kontaktieren, auch telefonisch und auch während des Aufenthalts in Italien sind wir für Sie da.
  • Vor Ort Kenntnisse. Wir sind ein junges StartUp und setzen auf den persönlichen Kontakt zwischen Hausbesitzern und Urlaubsgästen. Wir haben festgestellt, dass bei Gesprächen mit Interessierten eine Frage immer wieder gestellt wird: „Waren Sie schon mal da?“. Für uns ist es Ehrensache, schon mal dort gewesen zu sein, um alles genau zu inspizieren. Nur so können wir authentisch aus erster Hand über unsere Ferienhäuser informieren und mit ganzem Herzen eine Vermittlung durchführen.
  • Die Lage ist persönlich begutachtet worden. Unsere Ferienwohnungen und Ferienhäuser haben wir selbst vor Ort besichtigt. Meistens auch schon darin übernachtet, um die Umgebungsgeräusche der Nacht zu erkunden. Ferienhäuser, die an Orten liegen, wo der Erholungswert aufgrund der schlechten Lage nicht gegeben ist, lehnen wir ab. Die genaue Adresse samt der Koordinaten der Ferienunterkunft geben wir mit der Buchungsbestätigung raus. Dadurch haben unsere Kunden die Möglichkeit, bei einer Internetsuchmaschine mit Kartenfunktion den genauen Standpunkt des Ferienhauses einzusehen. Adresse oder Koordinaten stellen wir jedoch nicht online. Dadurch ist die Privatsphäre während des Urlaubes gewahrt und es kommt nicht dazu, dass sich ungebetene Gäste auf Ihrem Grundstück aufhalten, die nur „mal alles anschauen“ wollen.
  • Wir bieten persönlich ausgewählte, selbst besichtigte, authentische, landestypische Urlaubsorte statt auf Massen- und Pauschaltourismus zu setzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.